Categories
Baseball Spiele

Wurfspiel – Baseballtraining

Für Coaches

Übung/Drill: Latten- oder Pfostenwerfen

Altersgruppe: alle Altersklassen

Was wird benötigt:

  • mindestens ein Ball pro TeilnehmerIn
  • eine Torlatte oder Pfosten als Ziel

Durchführung:

  • Ziel des Spiel ist es das Ziel aus weiter Entfernung zu treffen
  • TeilnehmerInnen ab 2 Personen
  • Von einem Ausgangspunkt X werden nacheinander in einer festgelegten Reihenfolge Würfe auf das Target durchgeführt
  • Gewinnen tut derjenige der als erstes das Ziel trifft, bei einem Unentschieden wird weiter gespielt (extra Innings)
  • Man sollte einen Preis für den Gewinner am Start haben

Dauer: pro Spielrunde ca. 2 – 10 Minuten

Ort: Turnhalle (im freien nimmt man ein anderes Target)

Trainer: pro Gruppe einen (muss keine Baseballkenntnisse haben)

Was wird trainiert:

  • Wurfgenauigkeit
  • Konzentration
  • Fördert den Wettkampfgedanken

Worauf ist zu achten bei der Vorbereitung zu achten:

  • Das keine TeilnehmerInnen oder Zuschauer vom Ball getroffen werden können
  • der Gewinner sollte einen Preis bekommen
  • angemessene Wurfdistanz

Häufige Fehler:

  • man kann bei dieser Übung kaum einen Fehler machen
  • Wertschätzung der Leistung von MitspielerInnen

Warum diese Übung Sinn macht:

  • Bewusstes Zielwerfen
  • fördert Wettkampfgedanken
  • niedriger personeller Aufwand

andere Varianten:

  • Triff die Mütze (Partnerübung)

Aufbau / Set up (Bild):

_MG_4099
Lattenwerfen beim Island of Baseball Camp – Gewinner hat eine Oakley bekommen
Categories
Baseball Coaches

Wildkatzen Ecken – Staffelspiel

Übung/Drill: Wildkatzen Ecken Staffelspiel

Altersgruppe: alle Altersklassen

Was wird benötigt:

  • 2 Teams ca. 4-8 TeilnehmerInnen pro Team
  • Vier Hütchen
  • 2 Bälle

Durchführung:

  • Man platziert die Hütchen mit einem Abstand von ca. 8 -10 Metern zueinander in einem Quadrat
  • Die beiden Teams werden in Reihe Gegenüber von einander hinter dem Hütchen aufgestellt (siehe Bild)
  • Der Ball fungiert als Staffelstab
  • Das Rennen startet gegen den Uhrzeigersinn (kann auch anders rum gestartet werden)
  • Die SportlerInnen haben die Aufgabe so schnell wie möglichst um die Hütchen zu rennen und den Ball am letzten Hütchen per Wurf an das nächste Gruppenmitglied zu übergeben.
  • Gewinnen tut das Team welche das andere Team einholt und wie bei einem „Tag-Play“ berührt/tickt.

Dauer: pro Spielrunde ca. 3 Minuten

Ort: egal

Trainer: pro Gruppe einen (muss keine Baseballkenntnisse haben)

Was wird trainiert:

  • koordinative Fähigkeiten (Umstellungsfähigkeit, Kopplungsfähigkeit, Differenzierungsfähigkit)
  • konditionelle Fähigkeiten (Schnelligkeitsausdauer)
  • Teamwork

Worauf ist zu achten bei der Vorbereitung zu achten:

  • ungefähr gleichstarke Teams
  • bei Anfängern lieber weiche Bälle nehmen und eine Proberunde durchführen (selbsterklärendes Spiel)
  • angemessene T-Höhe
  • richtige Wurftechnik

Häufige Fehler:

  • wilde Würfe
  • mit dem Ball im Handschuh rennen
  • mangelndes Teamwork (assistieren bei einem Fehlwurf der MitspielerInnen)

Warum diese Übung Sinn macht:

  • gut für die Konditionellen Fähigkeiten
  • fördert Wettkampfgedanken
  • niedriger personeller Aufwand

Aufbau / Set up (Bild):

IMG_2634
Skizze des Aufbau/Ablaufs
Categories
Coaches

Batting-Tee Drill

Übung/Drill: lange Bälle vom “Tee” Schlagen

Altersgruppe: alle Altersklassen – für gereifte SpielerInnen ohne Wettkampf

Was wird benötigt:

  • Pro Gruppe ca. 10 Bälle
  • Ein Batting Tee
  • Auswertungsmaterialien / Dokumentation
  • max. 5 Leute pro Gruppe
  • Zielmarkierung

Durchführung:

  • Man stellt das Batting-Tee je nach Fähigkeiten der TeilnehmerIn mit einem Abstand von min. 5 Metern vom Ziel entfernt auf.
  • Von 10 Versuchen werden nur die gewertet und festgehalten welche direkt das Ziel treffen.
  • Nachdem alle TeilnehmerInnen zwei- bis dreimal dran gewesen sind erfolgt eine Auswertung

Dauer: ca. 15 – 25 Minuten (Abhängig von der Gruppengröße)

Ort: Batting Cage

Trainer: pro Gruppe einen (muss keine Baseballkenntnisse haben um die Übung durchzuführen)

Was wird trainiert:

  • Balance
  • Hand – Augenkoordination
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsfähigkeit
  • Spaß am Baseball

Worauf ist bei der Vorbereitung zu achten:

  • gleiche Bedingungen für alle (individuelle Schläger sind erlaubt)
  • kein zu großes Leistungsgefälle unter den TeilnehmerInnen
  • angemessene Tee-Höhe

Häufige Fehler:

  • unausgereifte Technik
  • Selbstregulation (Nervosität, Aufregung, Verkrampfung…)

Warum diese Übung Sinn macht:

  • Viele Schwungwiederholungen in kurzer Zeit möglich
  • fördert den Wettkampfgedanken
  • niedriger personeller Aufwand
  • man sieht den Ball fliegen – visuelles Feedback

Aufbau der Übung:

IMG_2267
Lange Bälle vom Tee schlagen